25.11.2012

You only life once

Hey! Gestern haben wir schon mal einen Tannenbaum gekauft, verrückt oder? Aber ja das ist die Wahrheit. Normalerweise kaufen wir so früh eigentlich keinen Baum, aber das hat sich dieses Jahr einfach so ergeben. Ja, was haben wir sonst gemacht? Ach ja, wir waren noch auf dem Friedhof und haben ein bisschen Ordnung gemacht. Abends, also um 20:00 Uhr waren wir noch im Kino und haben Vermessung der Welt gesehen. Gleich mache ich noch eine kurze Review zum Film.
Heute war es bei uns sehr sehr windig, das optimale Wetter zum Drachen steigen...das haben wir auch getan.
Sonst waren wir wegen Toten Sonntag wieder auf dem Friedhof...das war es dann aber auch schon.

Hier jetzt die versprochene Review zum Film Die Vermessung der Welt:

Inhalt: In dem Film werden sozusagen 2 verschiedene Lebensgeschichten erzählt, einmal die von Alexander von Humboldt und die von Carl Friedrich Gauß. Im Gegensatz du Humboldt, der in reichen Verhältnissen aufwuchs, ist Gauß in armen Verhältnissen aufgewachsen. Humboldt reist und entdeckt die Welt, nimmt Messungen vor und findet viel heraus. Gauß verlässt seinen Heimatort nie und sieht in allem Rechnungen, später schreibt er ein Buch mit verschiedenen Formeln. Die beiden treffen sich 2 mal, einmal in ihrer Kindheit und einmal in den späteren Jahren. Zuerst verstehen sich beide nicht besonderes gut, doch dann merken sie das sich beide für Messungen interessieren...

Ich würde dem Film 4 von 5 Punkten geben, weil er eigentlich ein guter Film ist und viel Geschichte erzählt wird, allerdings ist auch viel Witz enthalten wobei ich mir an den einen oder anderen Stellen gewünscht hätte das es etwas ernster ist.

Hier ist der Trailer zum Film:


Ps.: Morgen oder so werden evtl. noch Bilder folgen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google+ Followers