26.12.2012

Movie Review

Hey hey! Wie geht es euch heute so? Da ich in den letzten Tagen drei Filme gesehen habe, wollte ich euch eine kurze Review dazu geben, falls ihr noch nach Filmen sucht.
Ich habe noch eine kleine Info:
Wahrscheinlich kann ich in den nächsten Tagen (bis zum 1. oder 2. Januar) nichts posten, weil ich weg bin. Ich will dort aber trotzdem Fotos machen und zeige sie euch dann :)


1.Film: In meinem Himmel

Inhalt: Die 14-jährige Susie Salmon, wird auf ihrem Nachhauseweg von einem Nachbarn ermordet. Somit trifft die Familie Salmon ein schweres Schicksal, den zunächst wissen sie nicht wo Susie ist, bis sie erfahren, dass sie ermordet wurde. Das Mädchen befindet sich in der Zwischenwelt, da sie noch nicht bereit ist in den Himmel zu gehen und schickt ihrer Familie Zeichen, besonders ihrem Vater. So findet er heraus wer der 
Mörder ist und er sorgt dafür, dass er nie wieder jemanden umbringt.

Meine Meinung: Ich finde den Film wirklich sehr gut gemacht und vor allem spannend. Die Story hat mich gefesselt auch wenn sie ziemlich traurig war. Ja, es war einer der ersten Filme wo ich Tränen in den Augen hatte, das passiert mir wirklich selten. Ich kann den Film weiterempfehlen, allerdings sollte die Altersbeschränkung mit 12 Jahren eingehalten werden.

Trailer














2. Film: Ziemlich beste Freunde

Inhalt: Diesen Film kennen bestimmt die meisten von euch :)
Der arbeitslose Driss bewirbt sich als Pfleger des gelähmten Philippes. Er bekommt eine Probezeit und wird von Philippe ins Herz geschlossen, den mit ihm kann er wieder lachen. Sie verbringen viel Zeit zusammen und haben Spaß miteinander. Zwischen ihnen entwickelt sich eine Freundschaft.

Meine Meinung:
Alle die ich kenne und die den Film gesehen haben, waren begeistert. So wie ich. Der Film ist wirklich gut gemacht und vor allem sehr witzig, ich musste bestimmt jede 2. Sekunde lachen. Außerdem ist er eigentlich für jeden geeignet. Auch diesen Film kann ich weiterempfehlen.

Trailer

3. Film: Bad Teacher

Inhalt: Elizabeth plant ihren Job als Lehrerin aufzugeben, doch da ihr Verlobter sich von ihr trennt, braucht sie das Geld und sie nimmt den Job wieder an. Sie ist jedoch keine "normale Lehrerin", da sie sich nicht wirklich mit Kindern auskennt und sie auch nicht mag. Als sie Scott kennen lernt, ist sie hin und weg, jedoch liebt Scott nicht sie sondern eine von Elizabeths Mitarbeiterinnen. Sie will sich nun die Brüste vergrößern lassen und hofft darauf, dass Scott sie dann mag. Doch dazu braucht sie erstmal das Geld, das sie größenteils bei einer Autowaschaktion einnimmt. Doch dann entscheidet sie sich anderes und merkt, dass der Sportlehrer Russell der richtige für sie ist.

Meine Meinung: 
Ich muss sagen der Film hat mir gar nicht gefallen, er kam ja auch mal im Kino und ich habe damals überlegt in den Film zu gehen. Zum Glück habe ich es nicht getan. Die Story war ehrlich gesagt schlecht und ich habe sie mir anders vorgestellt. Zwischendurch war er richtig langweilig und es war einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe. Ihr könnt ihn euch natürlich trotzdem ansehen, aber ich würde ihn nicht weiterempfehlen. 

Trailer: 


Fazit: 2 der Filme kann ich wirklich weiterempfehlen, von Bad Teacher müsst ihr euch allerdings eine eigene Meinung bilden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google+ Followers